ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Aktualisiert: 7. November 2022
SECONDFLOR
, vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem einzigen Gesellschafter und einem Kapital von 1 059 540 Euro, eingetragen im Handelsregister von Montpellier unter der Nummer 908 572 191, mit Sitz in via Domitia 175 avenue de la Capelado - 34160 CASTRIES, FRANKREICH.

1. GELTUNGSBEREICH und Gegenstand

1.1. Das Unternehmen SECONDFLOR vermarktet stabilisierte Blumen und Pflanzen. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB») gelten für alle Verkaufsangebote, Verkäufe oder Bestellungen von stabilisierten Blumen und Pflanzen zu Dekorationszwecken (nachfolgend «Produkte»), die zwischen SECONDFLOR und jedem gewerblichen Käufer mit Sitz in Frankreich und/oder im Ausland (nachfolgend «Kunde(n)») über die Website www.secondflor.com (nachfolgend «Website») abgeschlossen werden. Die AGB bilden gemäß den Bestimmungen des Artikels L.441-1 des französischen Handelsgesetzbuchs (Code de Commerce) die einzige Grundlage für die Geschäftsverhandlungen und stehen jedem Kunden auf Anfrage zur Verfügung.
1.2. Die vorliegenden AGB heben alle vorherigen AGB auf und ersetzen sie. Die mit SECONDFLOR geschlossenen Verträge und erteilten Aufträge unterliegen den vorliegenden AGB, die unter Beachtung der geltenden Vorschriften durch besondere Bedingungen ergänzt werden können. Die Aufgabe einer Bestellung impliziert die vollständige und vorbehaltlose Zustimmung des Kunden zu den vorliegenden AGB.
1.3. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB zu ändern und wird den Kunden in geeigneter Weise darüber informieren. In diesem Fall gelten die Änderungen für alle Bestellungen von Produkten, die nach der Information des Kunden durch SECONDFLOR aufgegeben werden.
1.4. Keine allgemeinen Einkaufsbedingungen oder Sonderbedingungen haben Vorrang vor den vorliegenden AGB, es sei denn, SECONDFLOR stimmt ihnen ausdrücklich und schriftlich zu. Nicht Teil des Vertrags sind Dokumente wie: Handelsdokumente, Kataloge, Werbung, Tarife, die nicht ausdrücklich in den besonderen Bedingungen erwähnt werden, die rein indikative und nicht vertragliche Informationen darstellen.
1.5. Jede Duldung der Anwendung dieser AGB durch SECONDFLOR, in welcher Häufigkeit oder Dauer auch immer, kann nicht als Änderung, Aufhebung und/oder ausdrücklicher oder stillschweigender Verzicht auf die in den vorliegenden Bedingungen vorgesehenen Klauseln und Verpflichtungen angesehen werden.

2. EIGENSCHAFTEN und Bedingungen für die Nutzung der Produkte

2.1. Die Produkte und ihre wesentlichen Merkmale werden in der kommerziellen Dokumentation (insbesondere technische Datenblätter, Fotografien) auf der Website beschrieben. Die Produktfotografien sind unverbindlich und können die Farben, Schattierungen und Größen der vom Kunden bestellten Produkte nicht präzise wiedergeben.
2.2. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, jederzeit und aus beliebigen Gründen Änderungen, Ergänzungen, Ersetzungen oder Streichungen von Produkten vorzunehmen, die sie für notwendig erachtet. SECONDFLOR gibt dem Kunden keine Bestandsgarantie für die Produkte.
2.3. Die Produkte entsprechen der geltenden europäischen Gesetzgebung und den in Frankreich geltenden Normen.
2.4. Der Kunde ist für die Lagerung der Produkte, ihre Handhabung und ihre Nutzung nach der Lieferung durch SECONDFLOR verantwortlich. Der Kunde verpflichtet sich insbesondere, sich strikt an die von SECONDFLOR auf der Website formulierten Nutzungsempfehlungen zu halten.
2.5. SECONDFLOR kann vom Kunden nicht haftbar gemacht werden, wenn die Lagerung der Produkte nicht den geltenden Normen entspricht oder wenn der Kunde die von SECONDFLOR angegebenen Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung nicht beachtet.

3. ANmeldung

3.1. Jeder Kunde hat die Möglichkeit, sich bei seinem ersten Besuch auf der Website zu registrieren, um ein Konto (nachstehend «Konto» genannt) zu erstellen.
3.2. Um ein Konto zu eröffnen, gibt der Kunde verschiedene Informationen an, die für die Bearbeitung von Bestellungen erforderlich sind (Name des Unternehmens, Verwendungszweck der Produkte, Vorname, Nachname, Mobiltelefon, E-Mail-Adresse, Postanschrift), und wählt ein Passwort. Jede unvollständige Registrierung wird nicht validiert, was der Kunde anerkennt und akzeptiert. Der Kunde erhält eine E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse, die seine Anmeldung bestätigt.
3.3. Die E-Mail-Adresse und das Passwort sind die Identifikationsmerkmale des Kunden.
Die Informationen, die der Kunde SECONDFLOR bei der Registrierung zur Verfügung stellt, müssen vollständig, genau, aktuell und wahrheitsgemäß sein und dürfen keine irreführende Wirkung haben. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, den Kunden aufzufordern, seine Identität, seine Berechtigung und die mitgeteilten Informationen mit geeigneten Mitteln zu bestätigen.
Der Kunde ist darüber informiert und akzeptiert, dass die zum Zweck der Einrichtung oder Aktualisierung seines Kontos eingegebenen Informationen als Nachweis seiner Identität gelten. Die vom Kunden eingegebenen Informationen sind für ihn ab dem Zeitpunkt ihrer Bestätigung verbindlich. Der Kunde verpflichtet sich, alle Informationen zu aktualisieren, die für seine Identifizierung erforderlich sind.
3.4. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Nutzung seiner Zugangsdaten oder für die über sein Konto ausgeführten Handlungen.
Sollte ein Kunde seine Zugangsdaten offenlegen oder in einer Weise verwenden, die ihrer Bestimmung widerspricht, so darf SECONDFLOR den Zugang zum Konto ohne Vorankündigung oder Entschädigung kündigen. Es wird davon ausgegangen, dass alle Zugriffe und Handlungen, die über das Konto eines Kunden erfolgen, von diesem Kunden vorgenommen werden, SECONDFLOR haftet nicht für den Fall, dass die Identität eines Kunden missbraucht wird.
Im Falle des Verlusts, der Entwendung oder der unbefugten Nutzung der Zugangsdaten eines Kunden verpflichtet sich der Kunde, SECONDFLOR unverzüglich über das Kontaktformular: https://www.secondflor.com/de/kontaktieren-sie-uns.
3.5. Die Registrierung des Kunden führt automatisch zur Eröffnung eines Kontos auf seinen Namen, wodurch er insbesondere die Möglichkeit hat:
- die auf der Website getätigten Bestellungen einzusehen und zu verwalten;
- seine persönlichen Informationen und Adressen zu aktualisieren;
- die erhaltenen Gutschriften und Rabattgutscheine einzusehen.
Der Kunde kann sich in sein Konto einloggen, um das Passwort zu ändern. Dem Kunden wird empfohlen, sein Passwort regelmäßig zu erneuern.
3.6. Der Kunde kann sein Konto jederzeit schließen, indem er eine E-Mail über das Kontaktformular sendet. SECONDFLOR wird so schnell wie möglich eine Deaktivierung des Kontos vornehmen und dem Kunden eine E-Mail schicken, die die Schließung bestätigt. Die Schließung eines Kontos setzt voraus, dass die laufenden Bestellungen ausgeliefert wurden und der Kunde seinen Zahlungen nachgekommen ist. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, ein Konto zu schließen, das die Anforderungen des vorliegenden Artikels nicht erfüllt.

4. BESTELLUNG und Annahme

4.1. Bestellungen (im Folgenden «Bestellungen») von Produkten werden direkt auf der Website über das Konto des Kunden aufgegeben. SECONDFLOR stellt keine Produktmuster zur Verfügung.
4.2. Nachdem der Kunde die Produkte ausgewählt und in seinen Warenkorb gelegt hat, ist er gehalten, auf den Warenkorb zu klicken und zu überprüfen, ob der Inhalt seiner Bestellung korrekt ist (insbesondere die Menge, die Merkmale und die Referenzen der bestellten Produkte, die Rechnungsadresse, das Zahlungsmittel und der Preis), bevor er den Inhalt seiner Bestellung bestätigt.
Sobald der Kunde den Inhalt des Warenkorbs bestätigt hat und sich identifiziert / registriert hat, wird der Kunde aufgefordert, die Informationen zur Lieferadresse und zur Lieferart auszufüllen. Das Zeichen (*) kennzeichnet die Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen, damit die Bestellung des Kunden von SECONDFLOR bearbeitet werden kann.
Der Kunde kann daraufhin die Zahlung der Produkte gemäß der gewählten Zahlungsmethode vornehmen, indem er den Anweisungen auf der Website folgt und alle für die Rechnungsstellung erforderlichen Informationen bereitstellt. Es wird darauf hingewiesen, dass der Kunde die Zahlung nur vornehmen kann, wenn er zuvor die vorliegenden AGB vorbehaltlos akzeptiert hat.
4.3. Eine Bestätigungs-E-Mail wird an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse gesendet, in der die Nummer seiner Bestellung und die Einzelheiten des/der bestellten Produkts/Produkte aufgeführt sind.
Die Rechnung wird dem Kunden automatisch per E-Mail zugesandt und kann in seinem Online-Bereich heruntergeladen werden.
4.4. Die Bearbeitung der Bestellung hängt von der materiellen Verfügbarkeit der Produkte ab. Die Nichtverfügbarkeit eines Produkts wird auf der Seite des betreffenden Produkts angezeigt. Sollte sich trotz der besten Bemühungen von SECONDFLOR herausstellen, dass ein Produkt nach der Bestellung des Kunden nicht verfügbar ist, wird SECONDFLOR den Kunden so schnell wie möglich per E-Mail darüber informieren und der Kunde erhält automatisch eine Gutschrift in Höhe des ursprünglich bestellten Produkts, das sich als nicht verfügbar herausgestellt hat.
SECONDFLOR kann nicht haftbar gemacht werden, wenn die vom Kunden bestellten Produkte vorübergehend oder endgültig nicht verfügbar sind. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, eine Bestellung zu stornieren oder abzulehnen. Der Kunde kann weder eine Zwangslieferung noch eine Schadensersatzforderung geltend machen.

5. ÄNDERUNG - Stornierung - Rückgabe

5.1. Jede vom Kunden gewünschte Änderung oder Aussetzung des Vertrags bedarf der ausdrücklichen Zustimmung von SECONDFLOR und wird durch eine schriftliche Vereinbarung formalisiert, die die sich daraus ergebenden zusätzlichen Kosten und Fristen berücksichtigt.
5.2. Ein verbindlicher Verkauf kann vom Kunden nicht mehr storniert werden, sobald die Bestellung in Vorbereitung ist. Ein Stornierungsantrag muss über das Kontaktformular gestellt werden. Im Falle der Annahme des Antrags wird SECONDFLOR die Bestellung stornieren.
5.3. SECONDFLOR akzeptiert keine Rückgabe oder Umtausch von Produkten.

6. PREIse

6.1. Die Preise verstehen sich in Euro, «ab Lager SECONDFLOR» und ohne Steuern, Transport- und Versicherungskosten, Sonderverpackungen und spezielle Verpackungen, die je nach Versandland variieren können. Eine etwaige Mehrwertsteuerbefreiung muss zum Zeitpunkt der Bestellung beantragt werden; zu diesem Zweck verpflichtet sich der Kunde, eine gültige innergemeinschaftliche Mehrwertsteuernummer anzugeben. Der Kunde verzichtet darauf, jegliche Rückerstattung der Mehrwertsteuer bei SECONDFLOR zu beantragen.
6.2. Sofern nicht zuvor ein bestimmter Preis vereinbart wurde, wird jede Lieferung von Produkten zu dem am Tag der Bestellung auf der Website genannten Preis in Rechnung gestellt. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern. Die in Rechnung gestellten Lieferkosten werden in der Auftragsbestätigung angegeben. Änderungen, insbesondere die Streichung von Artikeln, können in keinem Fall zu Zwangslieferungen oder Schadensersatzansprüchen führen.
6.3. Für jede Anfrage zur Herstellung eines spezifischen Produkts, das nicht im Katalog von SECONDFLOR enthalten ist, erstellt SECONDFLOR ein Angebot, das an die in dem von den Parteien erstellten Lastenheft vorgesehenen Spezifikationen angepasst ist, und übermittelt es dem Kunden.
6.4. Alle Steuern, Abgaben, Gebühren oder sonstigen Leistungen, die gemäß den französischen Vorschriften oder den Vorschriften eines Import- oder Transitlandes zu entrichten sind, gehen zu Lasten des Kunden.

7. BEzahlung

7.1. Die Zahlung des Gesamtpreises ist bei der Bestellung fällig. Die Bezahlung der Produkte erfolgt online auf der Website über die folgenden Mittel:
- Per Kreditkarte (CB, Eurocard und Visa) über den Zahlungsdienstleister STRIPE (https://stripe.com/en-fr/legal/ssa). Die Zahlung erfolgt direkt auf den gesicherten Servern von STRIPE, die Bankdaten des Kunden werden nicht über die Website weitergeleitet. Die bei der Zahlung übermittelten Bankdaten werden durch ein SSL-Verschlüsselungsverfahren (Secure Socket Layer) geschützt. Auf diese Weise sind diese Daten für Dritte unzugänglich. Die Vorbereitung der Bestellung wird eingeleitet, sobald der Zahlungsdienstleister die Zahlung akzeptiert hat.
- per Banküberweisung für alle Bestellungen, die 200€ ohne MwSt. übersteigen. Die Bankdaten werden dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung mitgeteilt. Der Unternehmensname des Kunden und die Bestellnummer müssen in der Überschrift der Banküberweisung angegeben werden. Die Produkte der Bestellung werden für einen Zeitraum von maximal 7 Tagen nach der Bestätigung der Bestellung durch die Firma SECONDFLOR reserviert. Die Überschreitung dieser Frist führt automatisch zur Stornierung der Bestellung. Eventuelle Bankgebühren, die von der Bank des Kunden verlangt werden können, gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden. Der Eingang der Banküberweisung bei SECONDFLOR löst die Vorbereitung der Bestellung aus.
7.2. SECONDFLOR behält sich das Recht vor, die Gültigkeit der Zahlung vor dem Versand der Bestellung mit allen erforderlichen Mitteln zu überprüfen.
7.3. Im Falle eines Zahlungsvorfalls muss der Kunde SECONDFLOR kontaktieren, um die Bestellung mit einem anderen gültigen und von SECONDFLOR akzeptierten Zahlungsmittel innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten des Zahlungsvorfalls zu bezahlen. Andernfalls wird die Bestellung storniert und der Verkauf automatisch beendet.
7.4. In diesem Fall schuldet der Kunde von Rechts wegen und unbeschadet eventueller Schadensersatzforderungen eine Strafe in Höhe des Zehnfachen (10) des geltenden gesetzlichen Zinssatzes und eine Pauschalentschädigung von vierzig Euro (40 €) für Einziehungskosten gemäß Artikel L. 441-10 und D.441-5 des französischen Handelsgesetzbuchs (Code de commerce). Übersteigen die entstandenen Inkassokosten den Betrag dieser Pauschalentschädigung, kann SECONDFLOR eine zusätzliche Entschädigung verlangen, sofern dies nachgewiesen wird.
Jede verspätete Zahlung eines Fälligkeitstermins führt nach Ermessen von SECONDFLOR zum Verfall des vertraglich vereinbarten Termins, wobei die Gesamtheit der geschuldeten Beträge sofort fällig wird.
7.5. Gemäß den Bestimmungen des Artikels L. 442-1 des französischen Handelsgesetzbuchs (Code de commerce) verbietet der Kunde ausdrücklich jegliche Praxis, die darin besteht, Zahlungen einzustellen, SECONDFLOR von Amts wegen zu belasten oder Beträge in Rechnung zu stellen, die nicht ausdrücklich von ihm als im Rahmen seiner Haftung geschuldet anerkannt wurden.
Die Berufung von SECONDFLOR auf eine und/oder die andere dieser Bestimmungen beraubt das Unternehmen nicht der Möglichkeit, die in Artikel 9 festgelegte Eigentumsvorbehaltsklausel anzuwenden.

8. LIEFERung

8.1. Das Liefergebiet umfasst: Frankreich, Monaco, Deutschland, Belgien, Österreich, Italien, Irland, Spanien, Portugal, Luxemburg, die Niederlande, Kroatien, Griechenland, Bulgarien, Ungarn, Dänemark, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Slowenien, Polen, die Tschechische Republik, Rumänien, die Slowakei und Schweden. Vom Angebot ausgeschlossen sind alle Inseln (außer Korsika) sowie Gebiete außerhalb des europäischen Kontinents.
8.2. Die Produkte werden an die Lieferadresse(n) versandt, die der Kunde im Laufe des Bestellvorgangs angegeben hat. Die Lieferungen erfolgen gemäß dem Incoterm CCI 2020, DDP, sofern die Parteien nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart haben. Die Risiken sowie die Kosten gehen gemäß dem anwendbaren Incoterm CCI 2020 und ungeachtet der nachstehend vorgesehenen Eigentumsvorbehaltsklausel auf den Kunden über.
8.3. Bei Versand der Bestellung wird dem Kunden automatisch eine E-Mail an die vom Kunden in seinem Konto angegebene E-Mail-Adresse gesendet.
8.4. Bei der Bestellung teilt SECONDFLOR dem Kunden die möglichen Versandarten für die gekauften Produkte und die entsprechenden Richtzeiten mit. Die Versandkosten werden in Abhängigkeit von der Lieferart und der Lieferadresse berechnet. Einzelheiten zu den Lieferbedingungen sind auf der Website unter folgender Adresse zu finden: https://www.secondflor.com/de/content/27-livraison.
8.5. Die bei der Bestätigung der Bestellung angegebene Lieferzeit dient nur zur Orientierung und wird in keiner Weise garantiert.
In jedem Fall kann die Lieferung innerhalb der Frist nur dann erfolgen, wenn der Kunde allen seinen Verpflichtungen gegenüber SECONDFLOR nachgekommen ist. Lieferverzögerungen führen weder zur Aufhebung noch zur Änderung des Vertrags und begründen keinen Anspruch auf Schadensersatz oder Vertragsstrafen.
8.6. Der Zustand und das Fehlen offensichtlicher Mängel des/der gelieferten Pakets/Pakete muss unbedingt vom Kunden bei der Lieferung überprüft werden, bevor er dem Spediteur die Entlastung erteilt. Im Falle von Schäden, beschädigten Paketen oder anderen Problemen bei der Lieferung wird der Kunde (i) seine Vorbehalte auf dem Lieferschein des Spediteurs vermerken und (ii) SECONDFLOR unverzüglich und spätestens innerhalb von 48 Stunden schriftlich darüber informieren, indem er ihr den Lieferschein des Spediteurs mit den Vorbehalten zusendet, damit SECONDFLOR in den Formen und Fristen gemäß Artikel L.133-3 des französischen Handelsgesetzbuchs gegen den Spediteur vorgehen kann. Andernfalls wird davon ausgegangen, dass der Kunde die Lieferung der Produkte ohne Vorbehalt akzeptiert hat.
Der Kunde muss alle Belege für das Vorhandensein der festgestellten Mängel vorlegen, wobei sich SECONDFLOR das Recht vorbehält, direkt oder indirekt alle Feststellungen und Überprüfungen vorzunehmen.
8.7. Falls sich herausstellt, dass der Kunde für die Nichtlieferung der Produkte am vereinbarten Tag verantwortlich ist, trägt er die Kosten, die auf der Website unter folgender Adresse detailliert aufgeführt sind: https://www.secondflor.com/de/content/27-livraison.
8.8. Den Lieferungen werden ggf. Werbemittel (Broschüren, Merchandising-Lösungen usw.) beigefügt, die für die Vermarktung der Produkte nützlich sind.

9. EIGENTUMSvorbehalt

9.1. SECONDFLOR behält das uneingeschränkte Eigentum an den Waren, die Gegenstand des Vertrags sind, bis zur tatsächlichen Zahlung des Gesamtpreises in Haupt- und Nebenbeträgen. Die Nichteinhaltung einer Zahlungsverpflichtung kann zur Wiederinbesitznahme dieser Waren führen.
9.2. Der Kunde ist verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Produkte zu individualisieren und alle Schutzmassnahmen zu ergreifen, um das Urheberrecht von SECONDFLOR im Falle einer Erfassung oder eines Anspruches durch einen Dritten bekannt zu machen. Der Kunde wird SECONDFLOR unverzüglich über jedes Ereignis informieren, das die Anwendung dieser Eigentumsvorbehaltsklausel unter normalen Bedingungen beeinträchtigen könnte.
9.3. Bei Nichtzahlung am Fälligkeitstag kann SECONDFLOR sein Eigentumsrecht geltend machen, nachdem der Kunde eine schriftliche Mahnung per Einschreiben mit Rückschein erhalten hat, die innerhalb einer Frist von 8 (acht) Tagen ab Erhalt ergebnislos geblieben ist. In diesem Fall sind die Produkte auf Kosten und Gefahr des Kunden an SECONDFLOR zurückzugeben, unbeschadet der Geltendmachung weiterer Rechte von SECONDFLOR. Bei den beim Kunden eingelagerten Produkten wird davon ausgegangen, dass es sich um unbezahlte Produkte handelt. Dennoch übernimmt der Kunde ab dem Zeitpunkt der Bereitstellung oder der Lieferung an einen vereinbarten Ort die Haftung für Schäden, die diese Waren erleiden oder verursachen könnten.

10. UNVORHERSEHBARKEIT und höhere Gewalt

10.1. Bei Eintreten eines Ereignisses, welches außerhalb des Willens der Parteien liegt und das Gleichgewicht des Vertrages derart gefährdet, dass die Erfüllung der Verpflichtungen einer der Parteien ernsthaft beeinträchtigt wird, informiert jede Partei unverzüglich die andere Partei und beide Vertragsparteien vereinbaren, im gegenseitigen Einvernehmen eine Änderung des vorliegenden Vertrages. Falls die Neuverhandlung abgelehnt wird oder scheitert, haben die Parteien die Möglichkeit, die Auflösung des Vertrags zu einem von ihnen festgelegten Zeitpunkt und unter von ihnen festgelegten Bedingungen zu vereinbaren oder im gegenseitigen Einvernehmen den Richter um eine Anpassung des Vertrags gemäß Artikel 1195 des Code Civil zu ersuchen. Kommt innerhalb einer angemessenen Frist keine Einigung zustande, kann der Richter auf Antrag einer Partei den Vertrag überprüfen oder ihn zu einem von ihm festgelegten Zeitpunkt und unter von ihm festgelegten Bedingungen beenden.
10.2. Keine der Vertragsparteien kann für ihre Verzögerung oder ihr Versagen bei der Erfüllung einer ihrer Verpflichtungen aus dem Vertrag haftbar gemacht werden, wenn diese Verzögerung oder dieses Versagen die direkte oder indirekte Auswirkung eines Falles höherer Gewalt im Sinne von Artikel 1218 des Code Civil ist, insbesondere : Naturkatastrophen, Überschwemmungen, Brände aller oder eines Teils der Räumlichkeiten von SECONDFLOR oder seiner Lieferanten, Streiks aller oder eines Teils der Mitarbeiter von SECONDFLOR oder seiner Lieferanten, Embargos, staatliche und/oder gesetzliche Einschränkungen, Störungen der Transportmittel und/oder der Mittel zur Beschaffung der Produkte und/oder Rohstoffe durch SECONDFLOR oder seine Lieferanten. Jede Partei informiert die andere Partei unverzüglich über das Eintreten eines Falles höherer Gewalt, von dem sie Kenntnis hat und der nach ihrer Auffassung die Erfüllung des Vertrags beeinträchtigen kann. Die Parteien sind gehalten, sich schnellstmöglich zu beraten, um in gutem Glauben die Folgen der höheren Gewalt zu prüfen und einvernehmlich die zu ergreifenden Maßnahmen zu erwägen. Dauern diese Ereignisse länger als zwei Monate, so kann SECONDFLOR oder der Kunde den Vertrag kündigen.
Falls ein Ereignis höherer Gewalt und/oder seine Folgen länger als sechzig (60) aufeinanderfolgende Kalendertage fortbestehen, kann jede Partei den erfolgten Verkauf per Einschreiben mit Rückschein ohne Haftung auf beiden Seiten kündigen.

11. GEISTIGES EIGENTUM und Vertraulichkeit

11.1. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die von SECONDFLOR hergestellten und vertriebenen Produkte sowie die Website und die auf der Website veröffentlichten Produktfotos durch eine Reihe von geistigen und/oder gewerblichen Eigentumsrechten im Sinne des Gesetzes über geistiges Eigentum geschützt sein können, insbesondere, aber nicht ausschließlich: Patente, Muster und Modelle, Marken, Logos, Urheberrechte, Markenzeichen, Know-how, die vollständig Eigentum von SECONDFLOR sind (nachstehend «Rechte des geistigen Eigentums» genannt).
Folglich ist es dem Kunden untersagt, die Rechte am geistigen Eigentum von SECONDFLOR zu nutzen, zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu benutzen, zu verändern, zu korrigieren und/oder in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen, auch nicht über Dritte, die sich zwischengeschaltet haben, es sei denn, SECONDFLOR erteilt vorher eine ausdrückliche Sondergenehmigung. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass die Fotografien der Produkte vom Kunden nicht öffentlich verwendet werden dürfen.
11.2. Die Parteien verpflichten sich gegenseitig zu einer allgemeinen Geheimhaltungspflicht in Bezug auf alle vertraulichen mündlichen oder schriftlichen Informationen, gleich welcher Art und durch welches Medium, die im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung des Vertrags ausgetauscht werden, mit Ausnahme von Informationen, die allgemein öffentlich bekannt sind oder die auf andere Weise als durch den Fehler oder die Handlung des Kunden öffentlich bekannt werden. Die Parteien verpflichten sich, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Einhaltung dieser Geheimhaltungsverpflichtung während der gesamten Laufzeit des Vertrags und sogar fünf (5) Jahre nach Ablauf des Vertrags zu gewährleisten, und versprechen, dass alle ihre Mitarbeiter und Subunternehmer oder andere Vertragspartner diese Verpflichtung einhalten werden.

12. HAFTUNG - Konformität - Versteckte Mängel - Reklamationen

12.1. Haftung
12.1.1.
Die Haftung von SECONDFLOR ist strikt auf die Einhaltung der vertraglichen Spezifikationen beschränkt. Die Haftung von SECONDFLOR ist auf direkte materielle Schäden des Kunden beschränkt, die aus Fehlern resultieren, die SECONDFLOR bei der Erfüllung des Vertrags zuzurechnen sind.
SECONDFLOR ist nicht verpflichtet, für immaterielle oder indirekte Schäden (wie z. B.: Betriebs-, Gewinn- oder Chancenverluste, Handelsschäden, entgangene Gewinne) oder für die schädlichen Folgen von Fehlern des Kunden oder Dritter im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung aufzukommen.
12.1.2. Der Kunde ist für die Einhaltung der für seine Tätigkeit geltenden Gesetze und Vorschriften verantwortlich. SECONDFLOR kann nicht haftbar gemacht werden, wenn der Kunde die für seine Tätigkeit geltenden Vorschriften nicht einhält. Der Kunde verpflichtet sich, SECONDFLOR zu entschädigen und von jeglicher Haftung für Ansprüche, Kosten oder Schäden freizustellen, die aus einer anormalen, unsachgemäßen oder nicht konformen Nutzung der Produkte, aus Fahrlässigkeit oder aus einer Verletzung der vorliegenden AGB durch den Kunden entstehen.
12.1.3. In keinem Fall darf die vertragliche Haftung von SECONDFLOR, wie sie in Anwendung der vorliegenden AGB entstehen kann, den Betrag der vom Kunden für den Kauf des betreffenden Produkts gezahlten oder noch zu zahlenden Beträge überschreiten.


12.2. Konformität
12.2.1.
Bei Erhalt der Produkte muss der Käufer auf eigene Kosten die Übereinstimmung von Art und Menge der gelieferten Produkte gegenüber der Bestellung sowie das Fehlen offensichtlicher Mängel überprüfen.
Alle Beanstandungen, Reklamationen und Vorbehalte bezüglich der Nichtkonformität der gelieferten Produkte müssen über die Registerkarte «Qualitätsreklamation» innerhalb von 16 Werktagen für Frankreich und 19 Werktagen für andere Länder ab dem Versand der Produkte geltend gemacht werden.
12.2.2. Andernfalls wird die Lieferung als mit der Bestellung übereinstimmend angesehen, sowohl hinsichtlich der Qualität als auch der Menge, wobei SECONDFLOR nach Verwendung der Produkte keine Reklamationen mehr berücksichtigen kann.


12.3. Garantie für versteckte Mängel
12.3.1.
Gemäß Artikel 1641 ff. des französischen Bürgerlichen Gesetzbuchs (Code Civil) ist SECONDFLOR verpflichtet, die Garantie für verborgene Mängel des verkauften Produkts zu übernehmen, die es für die vorgesehene Verwendung ungeeignet machen oder diese Verwendung so stark beeinträchtigen, dass der Kunde es nicht erworben oder nur einen geringeren Preis dafür gezahlt hätte, wenn er diese Mängel gekannt hätte.
12.3.2. Die versteckten Mängel, für die die Garantie der von SECONDFLOR verkauften Produkte in Anspruch genommen werden kann, müssen zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs bestehen. Folglich muss der Kunde, um eine Gutschrift oder eine vollständige oder teilweise Rückerstattung nach Wahl von SECONDFLOR zu erhalten, alle Belege für die Realität und die Existenz der versteckten Mängel vorlegen, die vor dem Risikoübergang und der Kenntnis von SECONDFLOR am Tag des Verkaufs festgestellt wurden.
12.3.3. SECONDFLOR übernimmt die Haftung im Rahmen der Garantie für versteckte Mängel unter den oben definierten Bedingungen lediglich dann, wenn der Kunde die Produkte auf normale Weise und gemäß den Empfehlungen von SECONDFLOR gelagert, vermarktet und verwendet hat.


12.4. Reklamationen
12.4.1.
Alle Kundenbeschwerden, einschließlich der oben genannten Gründe, sind über die Rubrik «Qualitätsreklamation» im Kundenkonto einzureichen.
Alle Kundenbeschwerden, die über die Rubrik «Qualitätsreklamation» eingereicht werden, müssen:
- mit den Referenzen und Mengen der betroffenen Produkte versehen sein;
- von Fotos aller betroffenen Produkte begleitet werden, die den/die Schaden/Anomalien dokumentieren;
- sich ausschließlich auf die Produkte beziehen und nicht auf ihre Verpackung oder Konditionierung;
- innerhalb der oben genannten Fristen übermittelt werden.
Werden die oben genannten Regeln nicht eingehalten, kann die Reklamation des Kunden von SECONDFLOR nicht bearbeitet werden.
12.4.2. Im Rahmen der Qualitätsreklamation verpflichtet sich der Kunde, auf alle Schreiben von SECONDFLOR innerhalb einer Frist von höchstens fünfzehn (15) Tagen zu antworten. Andernfalls behält sich SECONDFLOR das Recht vor, die Anfrage des Kunden zu schließen.
12.4.3. Nach Prüfung und im Falle der Annahme der Reklamation durch SECONDFLOR wird SECONDFLOR eine angemessene Lösung vorschlagen. Sobald SECONDFLOR einen Vorschlag zur Entschädigung präsentiert, kann der Kunde zwischen einer Rückerstattung innerhalb von maximal fünfzehn (15) Tagen über das für die Bestellung verwendete Zahlungsmittel oder einer Gutschrift wählen, die ihm per E-Mail zugesandt wird.

13. PERSÖNLICHE daten

13.1. SECONDFLOR kann die personenbezogenen Daten des Kunden oder seiner natürlichen Vertreter zum Zweck der Bearbeitung von Bestellungen, der Erfüllung von Verträgen über den Verkauf von Produkten, der Zusendung von Geschäftsinformationen, sofern der Kunde diese Option ausdrücklich gewählt hat, der Verwaltung der Kundenbeziehung und der Buchführung verarbeiten.
13.2. SECONDFLOR erklärt, sämtliche in Frankreich geltenden Vorschriften über personenbezogene Daten zu beachten und verpflichtet sich, diese einzuhalten, insbesondere die Europäische Datenschutzverordnung vom 27. April 2016 (DSGVO), geändert durch Verordnung vom 12. November 2018 und Dekret Nr. 2019/536 vom 29. Mai 2019 zu ihrer Umsetzung, sowie das Gesetz über Informatik und Freiheiten vom 6. Januar 1978 in der jeweils geltenden Fassung.
13.3. Die Datenschutzrichtlinie von SECONDFLOR ist unter folgender Adresse abrufbar: https://www.secondflor.com/de/content/26-politique-de-confidentialite.

14. ANWENDBARES RECHT und zuständiges Gericht

14.1. Das anwendbare Recht ist das französische Recht. Die Bestimmungen des Wiener Übereinkommens vom 11. April 1980 über den internationalen Warenkauf sind ausdrücklich ausgeschlossen.
14.2. Die Parteien sind verpflichtet, zunächst zu versuchen, ihre Streitigkeiten gütlich beizulegen, bevor sie das zuständige Handelsgericht kontaktieren.
14.3. Alle vertraglichen oder außervertraglichen Streitigkeiten, die sich auf die vorliegenden AGB und die von ihnen geregelten Verkäufe beziehen (einschließlich der Existenz, Wirksamkeit, Gültigkeit, Auslegung, Ausführung und/oder Nichterfüllung der vorliegenden AGB), werden den zuständigen Gerichten im Zuständigkeitsbereich des Geschäftssitzes von SECONDFLOR vorgelegt, und zwar auch im Falle einer einstweiligen Verfügung, eines Zwischenantrags, eines Garantieanspruchs oder einer Vielzahl von Beklagten.


  • fr
  • es
  • en
  • de
  • it
HILFE
Alle Antworten auf Ihre Fragen
PRODUKTE
LIEFERUNG
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
PREISE & MWST.
KANN ICH BESTELLEN?
KUNDENSERVICE
MEINE KONTOVERWALTUNG
KONTAKT